Aktie über 100 Gulden Oesterreich-Währung; sehr selten, RRR. Die im Jahre 1869  gegründete St. Egydy und Kindberger Eisen- und Stahl-Industrie-Gesellschaft verkaufte 1881 ihre steirischen Werke an die Alpine Montangesellschaft (heute VOEST). 1881 neue Verwaltung Karl Wittgenstein. 1899 wurden von der Firma Gebr. Böhler & Co. die vormals G. Fischer’sche Feilenfabrik in Hainfeld samt deren Marke „G. Fischer“, sowie von der Feilenfabrik „Böhler-Werk“ bei Waidhofen a.d.Ybbs die Fabrikseinrichtung , Maschinen, Betriebsmaterialien und Halbfabrikate erworben. Abgestempelt, gelocht, mit weißem Prägesiegel, Farbe beige und schwarz. Wien, im Februar 1883

Aktie über 1.000,– Kronen; Gründeraktie – Muster; selten. Gegründet 1914 unter Präsident Alfred Herzfeld. Das Institut ist eine Gründung folgender Großbanken: Anglo-Bank, Boden-Credit- Anstalt, Creditanstalt, Depositenbank, Länderbank, Mercurbank, Verkehrsbank und dem Wiener Bankverein. Die Kontrollbank sollte eine unabhängige, zentrale Überwachungsstelle für wirtschaftliche Organisationen bilden. Es wurden nur 1000 Stück ausgegeben. Farbe grün. Wien, 1914